Wie man mit den eigenen händen einen kamin für den kamin

Unsere Vorfahren lebten auf dem Territorium des fast kältesten Landes der Erde. Im Winter wärmten sie ihre Häuser mit Holzöfen. In einer Zeit, in der jedes Wohngebäude mit einer Gaskatze ausgestattet ist, sind Öfen und Kamine exotisch geworden, deren Installation als Dekorelement und nicht als praktische Notwendigkeit dient. Diese Geräte heizen jedoch immer noch und erfordern daher die Organisation der Entrauchung. In diesem Artikel beschreiben wir, wie der Kamin für den Kamin hergestellt wird.

Gerät und Arbeitsweise

Schornsteine ​​für Kamine oder Öfen - die Kanäle, durch die die Entfernung eines Gasgemisches, das Verbrennungsprodukte von Brennstoff sind, aus der Heizeinrichtung der Heizeinrichtung in die Atmosphäre erfolgt. Die Konstruktion dieser Elemente des Heizungssystems hat die Form eines Rohr- oder Ziegelschachtes, dessen Dichtigkeit entscheidet, ob das System ordnungsgemäß funktioniert. Schornsteine ​​für Kamine und Öfen sind notwendig, da ohne sie kein Wärmeerzeuger betrieben werden kann, dessen Arbeit wie folgt ist:

Arbeitsplan und Luftzirkulation im Kamin
  1. Brennstoff wird in den Ofen der wärmeerzeugenden Ausrüstung (Ofen, Kamin, Kessel) eingebracht. Die meisten Geräte arbeiten mit Holz, Gas, komprimiertem oder Kohleöl.
  2. Der Brennstoff wird mit einer offenen Flammenquelle gezündet, wodurch das System eine große Menge an Wärme erzeugt, wodurch die optimale Temperatur im Raum und der Rauch aufrechterhalten werden.
  3. Rauch, der ein Produkt der Verbrennung von Kraftstoff ist, besteht aus einer Mischung aus Kohlendioxid und Kohlenmonoxid, Asche, Ruß und anderen aggressiven Chemikalien. Die Temperatur des Rauches, der in die Schornsteine ​​von Kaminen oder Öfen eindringt, beträgt 400 bis 500 Grad. Daher steigt er unter Einhaltung des Konvektionsgesetzes an und schafft Platz für kühlere Luft im Ofen.
  4. Das Design der Entrauchungskanäle ist ein vertikal abgedichteter Schacht, durch den heißer Rauch nur nach oben steigt. Dank dieses Prozesses strömt frische Luft, die mit Sauerstoff gesättigt ist, um die Verbrennung aufrechtzuerhalten, in den Ofen.

Das Ansaugen von sauerstoffreicher Luft in die Feuerkammer wird als Belastung bezeichnet. Um die Schornsteine ​​auf Zugkraft zu prüfen, müssen Sie ein brennendes Streichholz oder eine Kerze in die Feuerstelle bringen: Wenn die Flamme in Richtung des Entrauchungskanals abweicht, funktioniert das System ordnungsgemäß. Wenn die Flamme der Kerze gleichmäßig brennt, spricht man vom Fehlen eines Schubes. Die gefährlichste Situation entsteht jedoch, wenn ein umgekehrter Schub gebildet wird, eine Flamme, die ihn in die entgegengesetzte Richtung vom Kamin ablenkt, signalisiert es.

Um einen Rauchabzugskanal für einen Kaminofen oder einen Kamin richtig anzulegen, müssen Sie die in der Anleitung angegebenen Informationen zu den Heizgeräten sorgfältig studieren und die Gasmenge im Ofen berechnen. Die Montage des Kamins für den Kamin mit eigenen Händen ist ziemlich schwierig, da diese komplexe Struktur besondere Kenntnisse und Erfahrung erfordert, die nur erfahrene Handwerker rühmen können.

Möglichkeiten zu posten

Montage und Anschluss des Entrauchungskanals erfolgt nach dem Einbau des Heizgerätes. Wählen Sie jedoch einen Ort aus und führen Sie die Berechnung des Querschnitts und der Höhe des Schornsteins vor der Installation durch. Schornsteine ​​für Kamine oder Öfen werden auf zwei Arten aufgestellt:

  • Interne Platzierung Diese Art der Platzierung beinhaltet die Installation und den Anschluss des Entrauchungskanals in einer beheizten Struktur. Auf dem Territorium Russlands wurde der Ofenrohrkamin traditionell in einem Haus untergebracht, das durch das Dach führte. Durch die Installation eines Kanals im Inneren können Sie ihn vor dem Einfrieren schützen und den Wärmeverlust im Bereich der Straße reduzieren. In diesem Fall wird die Berechnung dahingehend durchgeführt, dass sich der Rauch, während er sich durch das Rohr bewegt, allmählich abkühlt, wodurch keine Kondensation auftritt. Die traditionelle interne Platzierungsmethode hat eine negative Seite: Das Rohr, insbesondere Ziegel, nimmt viel Platz im Raum ein. Darüber hinaus erhöht sich die Brandgefahr. Innen- und Außenaufstellung des Kaminrauches
  • Platzierung im Außenbereich Durch die Installation einer Rohrleitung außerhalb des Gebäudes können Sie die Nutzfläche kleiner Räume vergrößern. In diesem Fall führen die Schornsteine ​​für Kamine durch die Wand, die sich in der Nähe der Heizung befindet, direkt an der Straße. Diese Technologie kam aus Amerika und Europa nach Russland und wurde mit dem Aufkommen wirksamer Wärmedämmungsmaterialien für Kanalisolierungen und Sandwichrohren, die selbst bei extremem Frost nicht gefrieren, populär. Das Minus der Außenaufstellung ist, dass aufgrund des großen Unterschieds zwischen der Außen- und Innentemperatur im Schornstein eine große Menge Kondensat gebildet wird. Um einen qualitativ hochwertigen externen Rauchabzugskanal herzustellen, müssen Sie den Taupunkt detailliert berechnen und die Isolierung organisieren. Die Anordnung des Rohrs außerhalb des Gebäudes verringert jedoch die Brandwahrscheinlichkeit und gilt als sicherer.

Beachten Sie! Die Berechnung des Entrauchungskanals der Heizung bestimmt den empfohlenen Querschnitt und die Höhe des Rohrs, berechnet den erforderlichen Schub, um die Verbrennung aufrechtzuerhalten. Berücksichtigen Sie bei der Berechnung dieser Parameter die Leistung des Geräts, die Art des verwendeten Kraftstoffs, den Standort und die klimatischen Bedingungen im Baubereich. Schornsteine ​​für Kamine werden auf der Grundlage eines Projekts erstellt, das alle oben genannten Faktoren berücksichtigt, und die Verbindung wird unter der Aufsicht eines professionellen Meisters hergestellt.

Materialien

Schornsteine ​​für Kamine bestehen aus verschiedenen Materialien, die eine hohe Wärmebeständigkeit, eine niedrige Wärmeleitfähigkeit und ausgezeichnete feuerfeste Eigenschaften aufweisen, keine oxidativen Reaktionen mit Wasser eingehen und auch nicht mit aggressiven Chemikalien interagieren, die in den Verbrennungsprodukten enthalten sind. Um einen dauerhaften und zuverlässigen Entrauchungskanal für den Ofen herzustellen, verwenden Sie die folgenden Materialien:

  1. Ziegelstein Es ist ein traditionelles Material für den Bau von Ofenschornsteinen, da es eine hervorragende Wärmebeständigkeit aufweist, nicht brennt und bei richtiger Pflege mehr als 100 Jahre dauert. Für die Konstruktion des Rohres wurde fester, gebrannter Ziegel verwendet, dessen Kosten höher sind als ein einfaches Silicat. Diese Methode ist eine der teuersten wegen des hohen Preises des Materials, das ein tiefes Fundament ausfüllen muss. Außerdem ist es unwahrscheinlich, dass ein Ziegelkamin hergestellt und eine Verbindung zum Ofen mit eigenen Händen hergestellt wird. Sie müssen Geld für angestellte Handwerker ausgeben, deren Dienstleistungen teuer sind. Die Ziegelmine hat einen rechteckigen oder quadratischen Querschnitt. In den Ecken und auf der rauen Oberfläche des Materials lagern sich Ruß und Asche ab, was zu Staus führt. Schornsteinbau aus hitzebeständigem Ziegel
  2. Keramikrohre Günstiger ist ein keramischer Kamin, der für die Installation aus Leichtbetonrohren und -blöcken besteht. Es hat eine kompaktere Größe und wird sowohl innen als auch außen installiert. Die Lebensdauer von Keramikrohren beträgt 30 Jahre, aber die ordnungsgemäße Wartung und regelmäßige Reinigung verlängern diesen Zeitraum um 10-15 Jahre. Keramische Entrauchungskanäle sind leichter als Ziegelsteine, sie sind auf einer monolithischen Basis aus Betonrohr installiert, so dass die Notwendigkeit, das Fundament zu füllen, entfällt. Es gibt Modelle mit einer Wärmedämmschicht, die für Festbrennstoffheizungen geeignet sind, bei denen die Temperatur der Verbrennungsprodukte 300 bis 400 Grad überschreitet. Keramikschornsteingerät
  3. Sandwichrohre aus Stahl. Das demokratischste und erschwinglichste Material, aus dem Schornsteine ​​für einen Ofen oder einen Kamin hergestellt werden können - eine Sandwichpfeife. Sie stellen zwei ineinander gesteckte hohle Stahlzylinder dar, zwischen denen sich eine Isolierschicht befindet. Sandwichrohre sind leicht, einfach zu installieren und servieren 15-20 Jahre. Die Komponenten für die Montage des Kamins werden entsprechend dem Durchmesser der Einlassdüse der Vorrichtung ausgewählt, indem die erforderliche Höhe des Kamins berechnet wird, um ein normales Schubniveau aufrechtzuerhalten. Das Gerät des Schornsteins der Sandwichrohre

Es ist wichtig! Das Material für die Montage des Schornsteins wird nach der Art des Brennstoffs ausgewählt, mit der die Wärmeerzeugungsvorrichtung arbeitet: Für Kamine und Öfen, die mit Festbrennstoff arbeiten, sind Ziegel- und Keramikrohre besser geeignet. Bei Rauch aus Gasmodellen sind Stahlsandwichrohre gut geeignet.

Anforderungen an Entrauchungskanäle

Die Verwendung von Heizabtrennungen ist mit der Gefahr einer Brand- und Kohlenmonoxidvergiftung verbunden, daher werden an die Entrauchungskanäle strenge Anforderungen gestellt, deren Aufgabe darin besteht, die Benutzer zu schützen. Damit der Betrieb des Geräts keine Probleme verursacht, müssen beim Einbau des Schornsteins die folgenden Bedingungen erfüllt sein:

  • Der Durchmesser des Rohrs wird entsprechend der Größe des Einlassrohrs der Wärmeerzeugungsanlage gewählt. Wenn das Rohr größer ist, ist die Verbindung zwischen ihnen undicht, wodurch Kohlenmonoxid austreten kann.
  • Die Verbindung, Verlegung und der Durchgang des Rohres durch Wände oder Böden sind mit feuerfestem Material isoliert, um eine Überhitzung der Oberfläche zu verhindern. Für diese Zwecke wird ein unedles Metall oder Asbestzement verwendet. Sicherheitsanforderungen für die Installation eines Ziegelrauchkanals
  • Die Länge des Entrauchungskanals wird durch die Berechnung des erforderlichen Schubes bestimmt, die Höhe von der Feuerbox bis zur Spitze sollte jedoch nicht weniger als 5 m betragen. Je höher der Kamin, desto höher der Schub.
  • Der Kopf des Rohrs wird auf dem Dach in einem Abstand von 0,5-1 vom First oder durch eine Wand in einer Höhe von 1-1,5 m vom Boden entfernt. Der Kamin wird um 0,5 m über den höchsten Punkt des Daches angehoben. Kaminhöhe über Dachfirst
  • Der Rauchabzugskanal befindet sich hauptsächlich senkrecht und vermeidet mehr als 3 Umdrehungen. Die Länge der horizontalen Abschnitte sollte 1 m nicht überschreiten.
  • Die zylindrische Form des Profils wird als die beste Option für das Rohr angesehen, rechteckige und quadratische Wellen sind jedoch zulässig.
Bedingungen für die Platzierung eines Kamins in Holzhäusern

Es ist wichtig! Erfahrene Ofenmeister empfehlen, wenn sie den Entwurf des Kamins besprechen, darauf zu bestehen, dass der Schornstein im Haus aufgestellt wird. Er muss sich an der Innenwand und nicht an der Außenwand befinden. Bei diesem Installationsschema stellt sich heraus, dass der Kanal wärmer ist, und es fehlt an Zugkraft und Kondensation der Dämpfe.

Videoanweisung

Fügen sie einen kommentar hinzu