Einreichung von überhängen

Die Endbearbeitung der Dachkonstruktionen von Gebäuden, die nach Abschluss der Hauptbauarbeiten durchgeführt wird, setzt bekanntermaßen ihre Ablage voraus, die die normalen Betriebsbedingungen der errichteten Konstruktion gewährleistet.

Man kann sagen, dass das Feilen der Überhänge des Daches der letzte Schliff ist, der dem gesamten im Bau befindlichen Gebäude ein komplett fertiges und attraktives Aussehen verleiht.

In diesem Fall sollten Sie vor dem Abschluss der Satteldächer folgende Angaben machen:

  • die Möglichkeit, Lüftungselemente des Dachraums zu installieren;
  • Schaffung von Bedingungen für die Befestigung von Abflüssen;
  • die Zulässigkeit der Verwendung bei der Herstellung von Überhängen von Materialien der verschiedensten Klassen.

Vorbereitende Operationen

Die Notwendigkeit, die Überhänge zum ersten Mal fertigzustellen, wird bei Abschluss der Montage der Dachsparren oder genauer vor dem Bodenbelag der Ummantelung im Bereich der Unterkante der Dacheindeckung berücksichtigt.

Bereits in dieser Phase der Arbeit werden eine Reihe von vorbereitenden Maßnahmen durchgeführt, die sich aus folgenden Elementen zusammensetzen:

  • Vor dem Feilen der Überhänge werden die unteren Enden der Dachsparren genau entlang der Linie parallel zur Gebäudewand neben dem Arbeitsbereich festgelegt.
  • Die Enden der Dachsparren werden streng vertikal abgesägt, und ihr Endteil ist ähnlich wie ein Ringbinder abgeschlossen.
  • Um dem Dach eine zusätzliche Härte zu verleihen, werden Rohlinge gleicher Breite verwendet, die im gesamten geschlossenen Raum beibehalten werden.

Nach dem Absägen der Dachsparren nach einer einzigen Maßnahme ist es außerdem erforderlich, dass sie die unterste (äußerste) Planke füllen und dadurch den Überhang abgrenzen.

Es wird empfohlen, nach Abschluss der Arbeiten zur Fertigstellung der Dachüberstände mit der Isolierung der Außenwände des Hauses fortzufahren.

Materialauswahl

Zu den am häufigsten verwendeten Baumaterialien für das Überhängen gehören die folgenden Arten von Materialien:

  • profiliert (verzinkter Stahl mit Polymerbeschichtung);
  • Laibungen oder moderne Kunststoffplatten, die gezielt zum Ablegen der Überhänge verwendet werden;
  • übliches Holzfutter oder PVC-Futter;
  • Gepflegtes Kantenbrett.

Bei der Verwendung von verzinktem Stahl ist das Gehäuse sehr robust, wodurch die Untergrundräume vor starken Windlasten geschützt werden.

Die sogenannten Strahler gehören zu den beliebtesten Materialien für die Dachveredelung. Im Aussehen wirken sie wie leicht verdickte Verkleidungsplatten mit speziellen Perforationen, die eine Belüftung der freien Räume unter dem Dach (Dachboden) ermöglichen.

Das zum Feilen der Überhänge verwendete Futter sollte aus hochwertigem Holz bestehen, um die Stabilität der Oberfläche gegen Wind und Niederschlag zu gewährleisten. Es sollte gesagt werden, dass einige Benutzer es vorziehen, die Überhänge mit PVC-Schindeln zu umkleiden, was sich durch eine erhöhte Feuchtigkeitsbeständigkeit auszeichnet.

Das Ablegen von Überhängen mit einer Hobelplatte erfolgt mit einem kleinen Spalt (ca. 1-1,5 cm). Der Vorteil seiner Verwendung als Verkleidungsmaterial ist die Möglichkeit des Lufteindringens unter dem Dach und folglich eine gleichmäßige Belüftung des gesamten darunter liegenden Raums.

Merkmale der Anordnung

Die sofortige Auskleidung der Überhänge wird in der Regel unmittelbar nach der Montage des Dachsystems gestartet. Ihre Endbearbeitung kann jedoch auf folgende Weise erfolgen:

  1. Die Anordnung der Ablage kann direkt entlang der Dachsparren erfolgen, was für Dächer mit geringer Neigung durchaus akzeptabel ist. Bei dieser Art der Füllung wird der untere Schnitt der Dachsparren perfekt ausgerichtet, da die Füllung des Überhangs mit dieser Linie beginnt. Bei der Montage werden zuerst der erste und der letzte Streifen des Veredelungsmaterials installiert, wonach der Faden zwischen ihnen gespannt wird. Danach werden alle anderen Rohlinge entlang der Linie des gespannten Fadens montiert. Es ist zu beachten, dass bei dem Durchgang der Ecken, die an der Verbindung zweier Steigungen gebildet werden, die Bindungselemente auf beiden Seiten des Ecksparrenschenkels befestigt sind.
  2. Die zweite Endbearbeitungsoption beinhaltet ein vertikales Trimmen aller Binderfüße, gefolgt von einem Stopfvorgang an der Stoßkante des geschnittenen Brettes, die den äußeren Rand des Überhangs definiert. Zusätzlich ist eine Wand mit einem geeigneten Abschnitt an der Wand angebracht, die sich knapp über der Ebene der Endplatte befindet und zur Befestigung der Überhangelemente dient.

Unabhängig von der von Ihnen gewählten Variante des Überhangs erfolgt die Montage an den Giebelabschnitten des Daches nach dem ersten Schema. Gleichzeitig werden die Kistenenden entlang der Giebelwand zunächst mit einem "Überhang" zur Breite des Überhangs ausgerichtet, worauf die Endbretter genagelt werden, die zusammen mit den Dachsparren die Gesamtdicke der Konstruktion bestimmen.

Video

Das folgende Video zeigt die Installation von Vox-Strahlern:

Fügen sie einen kommentar hinzu