Die korrekte berechnung der pfeiler für den zaun - ein pfand

Der Zaun erfüllt nicht nur die Schutzfunktion des Hinterhofs oder eines bestimmten Territoriums, sondern ist auch das Markenzeichen des Objekts. Einfach auf den ersten Blick, erfordert die Konstruktion eine genaue und genaue Einhaltung bestimmter Regeln.

Durch eine vorläufige Berechnung des Zaunes können Sie zukünftige Probleme vermeiden, die mit dem Neigen, Kippen, Stürzen und anderen Problemen verbunden sind.

Fechten selber machen

Der Bau des Zauns

Jeder Zaun kann in mehrere strukturelle Teile unterteilt werden:

  • Tragrahmen aus Gestellen, die die Gesamtlast des Zaunes aufnehmen;
  • Verkleidungsteil, bestehend aus Wellblech, Lattenzaun, Metallgitter und anderem Material;
  • Traversen (Stämme), die der Struktur zusätzliche Steifigkeit und Festigkeit verleihen;
  • Befestigungsmaterial.

Die Hauptrolle spielt offensichtlich der tragende Teil des Zauns.

Für den Rahmen am häufigsten verwendeten Säulen:

  • Metall;
  • Asbestzement;
  • Ziegel
  • aus Holz

Foto bestimmt die Tiefe des Lesezeichenpostens

Berechnung der Kosten für das Fechten

Baukosten

Beim Bau eines Zauns mit eigenen Händen ist es sehr wichtig zu wissen, wie die Zaunlänge im Verhältnis zu den Kosten des Zauns in linearen und Quadratmetern berechnet wird.

Bevor Sie sich für den Bau einer Struktur entscheiden, müssen Sie die Kosten des Zauns genau berechnen.

Berechnungen durchführen

Um die Berechnungen durchzuführen, beachten Sie die folgenden Anweisungen.

  1. Die Berechnung beginnt mit Messungen des Umfangs des Objekts, die geschützt werden müssen.
  2. Danach wird über die Art des Lagers und des umschließenden Teils der Struktur entschieden.
  3. Dann wird die Menge der benötigten Baumaterialien bestimmt, deren Preis bestimmt, die Kosten der Arbeiten werden notwendigerweise berücksichtigt und hinzugefügt.
  4. Um einen schönen, praktischen und starken Zaun zu installieren, ist es erforderlich, die Menge an Baumaterial einschließlich der Entfernung, durch die die Pfeiler für den Zaun installiert werden, genau und korrekt zu berechnen. Von diesen Berechnungen hängt die Zuverlässigkeit des Designs und die finanziellen Kosten ab.
  5. Berechnen Sie den Preis pro laufendem Meter des Zaunes der erforderlichen Höhe.
  6. Die Gesamtlänge der Struktur wird mit den Kosten pro laufendem Meter multipliziert und der ungefähre finanzielle Aufwand für die erforderliche Struktur wird ermittelt.

Berechnung des Laufmeterzauns

Es ist wichtig zu wissen, wie der Zählerzähler berechnet wird:

  1. Dazu sollte die Gesamtlänge der Struktur durch die Nutzbreite der für den Zaun ausgewählten Wellpappenplatte geteilt werden. Als Ergebnis erhalten wir die erforderliche Anzahl von Blättern;
  2. Die resultierende Anzahl der Blätter wird mit der erforderlichen Höhe des Zaunes multipliziert.
  3. Das Ergebnis wird mit der Gesamtbreite der Wellpappe multipliziert und wir erhalten die erforderliche Materialfläche für den Zaun.
  4. Multipliziert man den Flächenwert mit den Kosten eines Blattes, erhalten wir die Kosten pro Meter.
  5. Beachten Sie unbedingt die Kosten für Verzögerungen und Unterstützungen.

Berechnung des Zaunes - ein notwendiger Umstand

Berechnung der Tiefe der Stützen

Jeder Zaun unterliegt der Kraft des Eigengewichts der Struktur, die streng entlang der Achse der Säule gerichtet ist, und der Kraft des Winddrucks, die über die Struktur wirkt. Daher wirkt auf die Stütze ein Drehmoment (Biegemoment), das an seinem Austritt aus dem Boden ein Maximum hat.

Biegemoment - die Hauptursache für die Zerstörung von umschließenden Strukturen. Es ist nicht sinnvoll, die Kraft seines Eigengewichts bei der Berechnung von Gestellen zu berücksichtigen, da sie minimal ist und keinen wesentlichen Einfluss auf die Festigkeit der Unterlage hat.

Viele Besitzer sind auch besorgt über die Frage, wie tief in einen Pfahl für den Zaun gegraben werden muss.

Es ist wichtig! Bei der Bestimmung der Verlegetiefe der Stützen im Boden wird zwangsläufig die Berechnung der Windlast auf dem Zaun berücksichtigt.

  1. Zuerst muss die geschätzte Fläche einer Verbindung (eines Abschnitts) des zukünftigen Zauns berechnet werden. Wenn wir davon ausgehen, dass die Breite des Zaunabschnitts (L) gleich 2 Meter ist und die Höhe (H) 1,5 Meter beträgt, beträgt die Fläche (S) eines Abschnitts 3 m². (S = 2,0 m × 1,5 m = 3 m²). Dieselbe Fläche fällt auf jede Säule (1,5 Meter jedes Abschnitts der Struktur rechts und links von der Stütze);
  2. Um die Windlast für die Struktur zu erhalten, ist es erforderlich, die Fläche des Abschnitts mit dem aerodynamischen Koeffizienten und dem Wert der Geschwindigkeitsanhebung des Windes zu multiplizieren. Der aerodynamische Koeffizient (konstant) für eine vertikale Struktur beträgt 1,4. Der akzeptierte Wert des Winddrucks beträgt 40 kg pro Quadratmeter;
  3. In unserem Fall stellen wir fest, dass die Säule eine Windlast von 168 Kilogramm hat (3 m * 1,4 * 40 kg / m 2 = 168 kg).
  4. Berechnen Sie das Drehmoment, das auf die Stütze wirkt. Dazu wird die Windlast mit einem konstanten Faktor (168 kg * 0,8 = 134 kg / m) multipliziert. Nach der Bestimmung des Drehmoments teilen wir es durch den Wert des Widerstandskoeffizienten - 225 (konstant) (134 kg / m / 225 = 0,6 m);
  5. Berechnungen zeigen, dass die Windlast vollständig kompensiert ist und der Zaun völlig windunabhängig ist. Es ist erforderlich, die Pfeiler mindestens 60 cm tief zu legen.

Billboard-Berechnungsschema

Tipp! Um ein hundertprozentiges Vertrauen in die Stabilität des Zauns zu erhalten, ist es erforderlich, den Rahmen unabhängig von der Art des Bodens, des Grundwasserspiegels und des Materials des umschließenden Teils der Struktur um die halbe Zaunhöhe plus weitere 10 Zentimeter in den Boden zu graben.

  1. Wenn die Böden am Aufstellungsort der Struktur während des Gefrierens anschwellen, muss die Einbautiefe der Stützfüße ebenfalls auf 1,5 m erhöht werden.
  2. Bei der Verwendung von Stützen aus Metallrohren für den Einlauf ist es notwendig, diese mit flüssigem Zementmörtel nach innen zu gießen. Um Metallrohre vor Korrosion zu schützen, sind sie mit rotem Blei bedeckt.

Missachtung von Berechnungen

Tipp! Um die Lebensdauer von Holzmasten zu verlängern, muss ihr unterirdischer Teil mit einem Lötlampe behandelt, mit Kerosin-Bitumen-Antiseptikum imprägniert (beschichtet), mit Bitumen oder einer speziellen Imprägnierung erhitzt und mit Dachpapier gewickelt werden.

  1. Der Boden der Grube ist mit Sand bedeckt. Die Stütze ist mit Ziegelschlacht (Kies) bedeckt, sie ist oben mit Erde bedeckt und sorgfältig gestopft. Um eine größere Stabilität zu erreichen, müssen Zaunpfosten betoniert werden.

Weitere Informationen zu den Installationsfunktionen der Zaunhalterungen finden Sie im Video in diesem Artikel.

Säulenmontage

Berechnen Sie die Anzahl der Unterstützungen

Es ist beispielsweise geplant, einen Zaun von 1,6 Metern Höhe und einer Gesamtlänge von 40 Metern zu installieren. Die Rolle der Basis wird durch Stützpfosten ausgeführt, die in den Gruben zementiert sind, und der umschließende Teil wird aus lackierten Profiplatten hergestellt.

Profilrohre sind eines der am häufigsten verwendeten Materialien für die Herstellung von Stützen und des Rahmens, da es zweckmäßig ist, bei der Installation einen rechteckigen Querschnitt zu verwenden.

Wenn wir die Parameter der Wellpappe kennen, bestimmen wir die Anzahl der Blätter, die für den Zaun benötigt werden.

Wenn die Gesamtbreite dieses Bogens 1,18 m beträgt (Arbeitsbreite - 1,14 m), dann wird die Gesamtlänge des Zaunes durch die Arbeitsbreite des Bogens geteilt und wir erhalten den Wert - 40 m / 1,14 m = 35,08 Stck. Dies bedeutet, dass Sie für den Bau einer Konstruktion mit einer Länge von 40 Metern 35 professionelle Platten benötigen.

Tipp! Der resultierende Wert sollte immer aufgerundet werden.

Um die Anzahl der Rohre als Unterstützung zu berechnen, muss die Gesamtlänge des anstehenden Zauns durch die Länge eines Abschnitts (Spannweite), die normalerweise 2,0 bis 2,5 Meter beträgt, dividiert und eine (40 m / 2,5 = 16 +) hinzugefügt werden 1). Somit sind 17 Stützpfosten erforderlich, um einen Zaun mit einer Gesamtlänge von 40 Metern und einer Abschnittsbreite von 2,5 Metern zu installieren.

Abstand zwischen den Stützen

Der gewählte Abstand zwischen den Säulen für den Zaun hängt von ihrem Querschnitt ab. Je höher die Struktur, die Sie bauen möchten, und je größer der geplante Abstand zwischen den Stützsäulen ist, desto haltbarer und mit einem größeren Querschnitt müssen die Rohre sein.

Montage von Stützen unter dem Netz

Für Zäune mit einer Höhe von 2 Metern und einer Breite eines Abschnitts von ebenfalls 2 Metern ist es beispielsweise erforderlich, ein rundes Rohr 76 x 4 mm oder ein Quadrat von 60 x 4 mm oder mehr zu verwenden.

Fazit

Wenn Sie den Zaun genau und richtig berechnen, können Sie Baumaterial und finanzielle Ressourcen erheblich einsparen.

Bei der Berechnung des Zauns sind alle Indikatoren wichtig, einschließlich des Abstandes zwischen den Zaunpfosten, von dem die Stabilität und Stärke der gesamten Struktur abhängt.

Fügen sie einen kommentar hinzu