Schiebetore mit wicket: tipps machen

In der Antike galt das Tor als Gesicht des Gastgebers. Sie befanden sich auf dem Wappen der Familie, und die Stärke des Materials konnte selbst der Belagerung von Schlagmaschinen standhalten.

Bei der Herstellung von Türen mit eigenen Händen wird derzeit besonderer Wert auf die Zweckmäßigkeit und die Fähigkeit gelegt, den gesamten Arbeitsprozess zu automatisieren.

Fertigung und Installation

Die beliebtesten Arten von Toren gelten als gleitend. Sie sind sehr einfach zu bedienen, praktisch und benötigen beim Öffnen nicht viel Platz. Wenn sie außerdem einen zusätzlichen Metall-Wickler installieren, wird das Ergebnis sehr bequem sein.

Tor einziehbar mit einem Tor aus Metallprofil

Funktionsprinzip und Anforderungen an den Aufstellungsort

Zunächst ist es erwähnenswert, dass das Tor mit einem einziehbaren Öffnungsprinzip eine vollkommen ebene Oberfläche benötigt, auf der die Führungen installiert werden. Auf beiden Seiten der Öffnung muss ausreichend Platz vorhanden sein, damit sich der Flügel in der geöffneten Position befinden kann.

Deshalb werden in kleinen Räumen oder mit einem kleinen Umfang Garagentore mit Wicketür verwendet, die weniger Platz beanspruchen.

Häufig werden Schiebetore auf vorgefertigten Läufern installiert, die separat in Baumärkten erworben oder bestellt werden können. Gleichzeitig wird ihnen ein Motor hinzugefügt, der ein sanftes Öffnen ermöglicht, und manchmal ein Getriebe, um die Anzahl der Umdrehungen zu reduzieren.

Einige Leute ziehen es vor, spezielle Aktivierungssysteme für die Stromversorgung mit Fernbedienungen oder versteckten Bedienelementen zu installieren.

Schematische Darstellung aller Zusatzelemente und automatischen Öffnungssysteme

Fertigungsrahmen

Eines der schwerwiegendsten Probleme beim Betrieb dieser Art von Gatter ist eine hohe Wahrscheinlichkeit der Verzerrung, da eine große Fläche mit einer minimalen Anzahl von Metallrahmen gehalten werden muss, um das Gewicht der gesamten Struktur nicht zu belasten.

  • Basierend auf Berechnungen der Steifigkeit und praktischen Erfahrungen mit einer Spannweite von 4 m ist es am besten, ein 50x50-Rohr zu verwenden.
  • Zunächst muss ein Rahmen geschweißt werden, der die Parameter des Tors enthält. Gleichzeitig bevorzugen einige Handwerker aus Gründen der größeren Zuverlässigkeit die Herstellung in Form eines halben Trapezes. Die Ecken dieser Konstruktion dienen im geschlossenen Zustand als zusätzliche Verstärkung, die sich hinter einer zuverlässigen Wand befindet.
  • Als nächstes müssen Sie die Rahmenversteifungen im Rahmen platzieren. In diesem Fall geht das Installationshandbuch davon aus, dass die Tür zuerst positioniert werden muss.

Fertiger Rahmen mit installierter Schlupftür und Rollen zum Öffnen

  • Das Tor sollte sich nicht in der Mitte befinden, aber Sie sollten sich nicht zu nahe an die Kanten bewegen. Deshalb werden sie zunächst mit dem Rohrrahmen verschweißt, der aus einem Trapez in zwei Dreiecke und ein Rechteck verwandelt. In diesem Fall sind sie die Kanten des Gates selbst.
  • Das Tor befindet sich einen Meter von einer dieser Leitungen entfernt. Die Breite beträgt 800 bis 1000 mm, wobei dasselbe Material wie für den Rahmen selbst verwendet wird. Darüber hinaus werden seine Abmessungen separat isoliert, wodurch das Metall an den Umfang der Struktur geschweißt wird.
  • Es stellt sich also heraus, dass nur noch 2 Meter des Tors verstärkt werden müssen, was mit Hilfe geformter Rohre geschieht, die in Form eines Kreuzes oder Gitters verschweißt werden.

Zeichnungsvariante mit einigen Abmessungen und Toleranzen

  • Danach müssen Scharniere am Tor montiert werden. Normalerweise ist der Preis für diese Geräte nicht sehr hoch, daher sollten Sie zuverlässige und qualitativ hochwertige Teile wählen, ohne Material zu sparen. Sie sollten so positioniert sein, dass sich die Tür nach innen öffnet, ohne die normale Funktion des Tors zu beeinträchtigen.
  • Dann wird die gesamte Struktur mit einem Rostneutralisator behandelt und grundiert.

Tipp! Bevor Sie mit der Herstellung fortfahren, müssen Sie eine Zeichnung erstellen. Es wird einfacher, daran zu arbeiten und erspart dem Master die Möglichkeit, einen Fehler in der Installation zu machen.

Layout aller Elemente mit Angabe der Grundmaße

Einbau von Mobile und Befestigungselementen

Dieser Prozess ist grundlegend und die Zuverlässigkeit der gesamten Struktur und die Funktionalität der Öffnungselemente hängen davon ab.

  • Zuallererst ist es erwähnenswert, dass zur Erhöhung der Festigkeit und Erhöhung der Lebensdauer werksseitig bewegliche Elemente verwendet werden sollten, die auf der fertigen Struktur installiert werden sollten.
  • Normalerweise befindet sich in jedem Paket eine Anweisung, in der detailliert beschrieben wird, wie ein bestimmtes Modell funktioniert. Ein spezieller Rahmen dafür wird jedoch ohnehin erforderlich sein.

Typische Montage beweglicher Elemente am Tor

  • Zuerst müssen Sie den Rahmen entlang der Länge des Tors verschweißen. Mit Hilfe von speziellem Befestigungsmaterial in Form von Ankerbolzen oder verstärkten Schlagdübeln wird er an der Innenseite des Zauns an der Seite befestigt, an der sich die Tore beim Öffnen befinden.
  • Als Versteifungsrippe innerhalb des Rahmens kann eine zusätzliche Querstange diagonal geschweißt werden, so dass sie die Öffnungsvorrichtung nicht stört.
  • In diesem Rahmen ist es erforderlich, bewegliche Elemente der werkseitigen Produktion gemäß der Bedienungsanleitung zu montieren. Sie müssen das Rückgrat des Tors montieren und den Türrahmen darin einsetzen.
  • Installieren Sie dann den Motor und die Steuerungen und verbergen Sie die Drähte in den feuerfesten Wellschläuchen.

Tipp! Wenn Sie das Tor öffnen, verwandelt sich die gesamte Struktur in ein ziemlich wackeliges Element. Gleichzeitig kann das in ihnen geöffnete Tor eine bereits instabile Position erheblich schwächen, alle beweglichen Teile schwächen und ihre Lebensdauer verkürzen. Daher wird empfohlen, eine spezielle Steuerung an der Tür zu installieren, die es nicht zulässt, dass die Automatik aktiviert wird, wenn sie geöffnet ist.

Platzierung aller Elemente des elektrischen Öffnungssystems

Profiliertes Blech

Die weitere Fertigung von Schiebetoren besteht in der Montage von Metallprofilen am Rahmen. Normalerweise wird Material mit einer Dicke von 3 mm verwendet, wodurch Sie einen recht haltbaren und zuverlässigen Rahmen herstellen können.

Typisches Metallprofil für Zäune

Unabhängig davon ist die Tatsache zu beachten, dass dieses Profil eine Vielzahl von Varianten aufweist. In den Baumärkten finden Sie sogar spezielle Platten, die speziell für Tore und Zäune entwickelt wurden. Sie unterscheiden sich in einer speziellen Art der Profilierung und der Korrosionsschutzbeschichtung.

Es gibt auch solche Materialtypen, auf die verschiedene Bilder und sogar Fotos angewendet werden. Gleichzeitig ist die Qualität eines solchen Musters so groß, dass es in der Sonne praktisch nicht verblasst und verschiedene atmosphärische Einflüsse gut verträgt.

Befestigen Sie ein solches Blech mit Spezialschrauben mit Verdrehschutz oder Schrauben am Rahmen. Hüte aus einem solchen Befestigungsmaterial werden gewöhnlich so gewählt, dass sie mit der Farbe der Oberfläche des Metallprofils übereinstimmen, und manchmal werden sie einfach lackiert.

Tipp! Am besten wählen Sie ein Metallprofil mit einem gedruckten Bild. Es wird nicht nur auf dem Tor schön aussehen, sondern auch zusätzlichen Schutz bieten. Gleichzeitig ist der Preis eines solchen Materials nicht viel teurer als der Typ Metall für die Herstellung des Zauns.

Metallprofil mit Druckbild

Fazit

Nachdem Sie das Video in diesem Artikel durchgesehen haben, können Sie zuversichtlich zusammenfassen, dass die Herstellung von Schiebetoren ein relativ einfacher Prozess ist. Es erfordert jedoch die strikte Einhaltung der Installationsregeln und Anweisungen zum Öffnen von Elementen. Es sollte auch bedacht werden, dass die Ausführung der Arbeit besondere Fähigkeiten und Werkzeuge erfordert, um mit dem Metall zu arbeiten.

Fügen sie einen kommentar hinzu